Skip to content

Crow Shooting

by Lutz on May 18th, 2004

Albert shooting poor crows
Rambo-Chota Albert führt Martin in die Kunst des Krähen-Schiessens ein. Nachdem wir gut 400 pellets verschossen haben sind die Häuser Krähen-frei. Alle sind nach Mpika-Boma oder Chilonga abgehauen. Seit dem werd ich morgens nicht mehr von den Scheiss-Viechern um 6 Uhr geweckt weil sie alle auf meinem Dach rumrennen müssen

From → Uncategorized

5 Comments
  1. MacGyver permalink

    Kennt Ute diese Site? Besser nicht, oder?

  2. MacGyver permalink

    Und ist es wirklich klug, Chota eine Knarre in die Hand zu geben? Ich hoffe, der macht das nur, wenn er n?chtern ist.

  3. Lutz permalink

    doch, aber ich habe mich auch schon gewundert, dass hier keine Kommentar darueber aufgetaucht ist…

  4. Lutz permalink

    Wann soll man ihm dann eine Knarre geben. Der Mann hat ja schon gar kein Blut mehr in seinen Adern. Die Frage ist nat?rlich auch ob es klug ist einem Franzosen ne Knarre in die Hand zu geben. Oh, la vache …

  5. Ute permalink

    ja, die ute hat das auch gesehen! aber bei euch sind ja hopfen und malz verloren (eher: kr?hen und esel). eigentlich wollte ich mir noch ein sch?nes tierschutzgedicht ausdenken – kommt vielleicht mal sp?ter :-) ach ja, ein antiwaffengedicht nat?rlich auch.

Comments are closed.